ERSTE PARTYS ZUM GALLIMARKT

Fetenscheune in Leer hat wieder geöffnet

Gut gefüllt war die Fetenscheune am vergangenen Samstag. Nach fast einem Jahr Pause fand in der Diskothek wieder eine Party statt. Foto: Jerome Plaisir
Gut gefüllt war die Fetenscheune am vergangenen Samstag. Nach fast einem Jahr Pause fand in der Diskothek wieder eine Party statt. Foto: Jerome Plaisir

 

Leer. Die Diskothek Fetenscheune in Leer hat seit dem vergangenen Wochenende wieder geöffnet. Die Partys, die zum Abschluss des Gallimarktes durchgeführt wurden, sollen nicht die letzten gewesen sein. 

Seit fast einem Jahr war der Partytempel am Windelkampsweg in der Ledastadt geschlossen. Zwar hatte die Prime Leer GmbH Anfang April eine Wiedereröffnung der Fetenscheune angekündigt, dazu kam es aber nicht. Medienberichten zufolge gab es einen Streit um den Kaufpreis. Auf der Facebookseite der Fetenscheune hieß es damals. "Weil der Kaufinteressent/Veranstalter seine Verpflichtungen aus dem notariellen Vertrag bislang nicht erfüllt hat, bleibt die Diskothek weiter geschlossen." Am Ende blieb das Objekt auch im Eigentum der Familie Plaisir.

Die entschied sich nach der vergeblichen Suche nach einem Käufer beziehungsweise Pächter, die Diskothek wieder selbst zu betreiben. Als Betreiber tritt künftig die Musikworld GmbH auf, deren Geschäftsführerin Inka Plaisir ist, wie diese auf Anfrage schriftlich mitteilte. "Der Name Fetenscheune bleibt erhalten, weil der Name Programm ist und dem sehr erfolgreichen bisherigen Konzept entspricht: Feiern, flirten und tanzen", heißt es in der Mitteilung. Als zweiter Geschäftsführer ist im Handelsregister Jerome-​Romano Plaisir eingetragen. Beide Geschäftsführer sind in Ostrhauderfehn gemeldet. Die GmbH wurde am 19. September eingetragen.

Angesprochen werden der Geschäftsführerin zufolge Gäste im Alter von 18 bis 60 Jahren. Ihnen werden zwei Musikbereiche geboten: In der "Scheunen-Halle" gibt es Partymusik "querbeet durch die Musikgeschichte", in der "Mausefalle" kommen Freunde der "Black-Music" (also Hip Hop,  Rap oder Soul) auf ihre Kosten. Es gibt zudem eine Cocktail-Bar und einen Freiluft-Bereich. Geöffnet ist Plaisir zufolge künftig jeden Samstag und den ersten Freitag im Monat. Insgesamt acht Sicherheitskräfte im Innen. und Außenbereich sowie ein Video-Überwachungssystem sollen "ein stressfreies Feiern garantieren", heißt es in der Mitteilung. 

 
  • Programm August 22
  • Programm August 22
  • Programm August 22